AKTUELLESRUND UM DIE CEV

Medienschau 16.03.19

Thüringische Landeszeitung – Marktumbau in Marktpassage in Apolda läuft

Eröffnung Ende März. Center ist zu über 90 Prozent ausgelastet. Hoffnungsvolle Gespräche zu leeren Ladenlokalen.


Der Termin steht längst fest. Am 28. März soll der Rewe-Markt in der Apoldaer Markt­passage wieder öffnen. Aktuell läuft die Modernisierung auf Hochtouren. Marktinhaber Christian Kraußer ist gute Dinge, dass bis dahin alles fertig wird. Er betreibt diesen Markt immerhin seit über zwanzig Jahren. Installiert werden in diesen Tagen unter anderem neue Regalsysteme. Eine Spezial­firma kümmert sich um die Einrichtung der Kassen, von denen es zwei konventionelle sowie drei Schnellkassen geben wird, sagte er am Freitag bei einem Baustellenrundgang mit unserer Zeitung. Außerdem verwies Kraußer auf den Bereich, in dem künftig das Konzept „Deli am Markt“ umgesetzt wird, was ein Imbissangebot meint. Centermanager Frank Wiedemann sieht darin eine willkommene Ergänzung zur sehr gut angenommenen Kombination Bäcker-Fleischer im marktseitigen Eingangsbereich zum Center.

Das wird vor Ort von der Firma „CEV Handelsimmobilien GmbH“ gemanagt, die eine Tochter der Edeka ist. Das Asset-Management – sprich die Vermögensverwaltung – liegt hingegen bei der Firma „Sabiv“, die selbst für einen großen Immobilienfonds arbeitet, zu dem auch die Marktpassage gehört. Letztere umfasst insgesamt 10.000 Quadratmeter vermietbare Fläche und ist zu rund 92 Prozent vermietet, wie Frank Wiedemann auf Nachfrage sagt.

Derzeit werden für drei Ladenlokale neue Mieter gesucht. Für alle drei Flächen sei man mit mindestens je einem Interessenten im Gespräch. Unter den neu zu vermietenden Ladenlokalen ist im ersten Geschoss auch das, wo lange Zeit hochwertige „young fashion“, also insbesondere Jeansmode für jüngere Leute angeboten wurde. Der Mieter sei Ende 2017 aber nicht ausgezogen, weil es in der Marktpassage nicht gut lief, sondern weil es Strukturveränderungen in der internen Logistik dieses Unternehmens gegeben habe, weiß Wiedemann. Der Laden jedenfalls zählte seinerzeit mit zu den Ankermietern – aktuell sind es die langfristigen Mieter Rewe, der Textilanbieter AWG, ein Rossmann-Drogeriemarkt und Deichmann-Schuhe. Könnte sich Frank Wiedemann noch etwas fürs Haus wünschen, wäre es ein asiatischer Imbiss.

Insgesamt sind 15 Mieter drin im Haus drin.

Unklar sei momentan noch, ob es künftig wieder eine Apotheke im Center geben wird, so Frank Wiedemann.

Zur Frage nach der Sicherheit und Ladendiebstählen meinte er, dass beide keine Problemfelder darstellten. Um die Sicherheit im Haus sorge ein Sicherheits- und Hausmeisterdienst, fürs Facility-Management, also die Reinigung, habe man ebenfalls eine Partnerfirma.

Zum kostenfreien Parken auf den Decks sagte er, dass man abwarten wolle, wie sich die Stadt in Sachen Weiterbetreibung der Parkautomaten im Stadtgebiet positioniere. Danach werde man entscheiden, ob die Nutzung der Parkdecks für Kunden für eine bestimmte Zeit weiter kostenfrei bleibt und man eben nur für längeres Parken einen Obolus einführe. Aber noch sei es nicht an dem. Er bevorzuge einfach Lösungen, welche die Kunden nicht vergraulen, man sei schließlich Dienstleister und wolle Kunden im Center haben, so Frank Wiedemann.


Von Dirk Lorenz-Bauer


Quelle: Thüringische Landeszeitung

Presseanfragen

CEV Kontakt

Presseanfragen

040 - 6377 5305

presse@cev.de

CEV NEWS
MEHR

Download

Dokumente

Nach oben